Steildach

Steildach

Unter Steildach verstehen wir jedes Dach, welches mit schuppenförmig angeordneten, verfalzten oder lose überlappten Materialien eingedeckt ist und eine Neigung zur Abführung des Oberflächenwassers besitzt. Daher ist ein Steildach immer Regensicher, aber nie Wasserdicht.

Regelneigungen

Ziegeldach
Dachziegel und Betondachsteine werden mit einer Mindestneigung von 22° eingedeckt. Unterschreitungen sind durch Anordnung zusätzlicher Maßnahmen möglich. Es gibt mehrere Ziegel mit einer höheren Mindestneigung, fragen sie uns!
Wellplatten
Die Mindestneigung für Kurzwellplatten ist 10° mit eingelegter Kittschnur, ab 25° auch ohne Kittschnur.
Die Mindestneigung für Wellplatten ist 7° mit Kittschnur, ab 10° auch ohne Kitschnur, jedoch nur ohne weitere Anforderungen.
Schiefer
Die mindeste Dachneigung beträgt für die altdeutsche Deckung 25°, ist jedoch in unserer Region nicht anzuraten und weil hier sehr viele Regelungen zu beachten sind, die schon in der Planung beachtet werden müssen, beraten wir Sie auch gerne schon bei der Planung.
Faserzementdachplatten
Wie Schiefer; auch hier beraten wir Sie gerne schon in Ihrer Planungsphase.
Holzschindeln
in Dreifachdeckung mindestens 22°
Bitumenschindeln
mindestens 15°
Reet
mindestens 45°, eher noch ab 50°, je steiler desto besser. Mehr erfahren sie beim Reetdecker.
Metalle
Stehfalzdeckungen mit Zink oder Kupfer sind als Winkelfalzdach ab 25° möglich, darunter als Doppelstehfalzdeckung und hierbei zwischen 3° und 15° immer mit Dichtband. Wir raten zu mindestens 15° Neigung. Hier gibt es noch sehr viele Sonderregelungen zu beachten, wir beraten gerne. Blei als Doppelstehfalzdeckung ist ab 10° möglich. Metallbänder wie Trapezbleche und Iso-Sandwich-Elemente erfordern meistens eine Volllänge vom First bis zur Traufe und können vereinzelt ab 5° eingedeckt werden. Auch hier gibt es viele Sonderregelungen, fragen sie uns.

Es gibt viele Regelungen zur Anordnung der jeweiligen Unterdächer, fragen Sie uns!

Es gibt mehrere Sonderregelungen zur Unterschreitung der Regelneigung, fragen Sie uns!

Das heutige Steildach

Heutzutage werden steile Dächer mit den unterschiedlichsten Materialien eingedeckt: